OFFEN: DO · FR · SA ab 20 h

··· DA GEHT WAS ···

 

Sa. 11. Feb. 2017 "Dylan Night"

 

Dylan Night

 

>>DYLAN LEBEN ... DYLAN ER-LEBEN<<

 

Unter diesem Motto präsentieren Hajo Lorenz und Michael Zumstein von den Dylan Night einen sicherlich unvergesslichen Abend mit Songs von Bob Dylan.

 

Individuelle Aneignung des Materials ist die Devise des Projekts

Dylan Night, und die gelingt immer wieder auf höchst einfühlsame und melodiöse Weise. Von sanften Balladen über typischen Folkrock bis hin zu Ausflügen in die Welt der Rockmusik – Bob Dylan, wie er wohl noch nie gehört wurde

Zurücklehnen und den Geist der Sixties des Geenwich Villige wieder auferleben lassen.


 

Zurück zur Übersicht


 

Sa. 25. Feb. 2017 "Hardcover"

 

Hardcover

 

>> SCHWOFEN - ZAPPELN - AUSFLIPPEN <<

 

Hardcover lädt zum Ball - zum Tanz - zum Fastnacht-Step.

 

Und das sie das können, haben sie schon mehrfach in der Kellerassel unter Beweis gestellt.

 

Mit ihren ausgefeilten Arrangements, überraschenden Eigeninterpretationen versetzen sie euch zurück in eine Zeit, als diese Musik neu und revolutionär war.

 

Energiegeladen und mit wirklich großer Spielfreunde versprechen Hardcover einen großartigen Abend zum Feiern, Grooven und Mitsingen.

 

Hardcover on Facebook

 

Zurück zur Übersicht


 

Sa. 4. März 2017 "The Independent Dogs"

 

Independent Dogs

 

>>THE INDEPENDANT DOGS ... lassen es rocken!<<

 

Die Band aus Offenburg lässt sich kaum einem Genre zuordnen. Aus verschiedensten musikalischen Richtungen haben sich Garry Shaw (Gesang), Manuel Bernhard (Gitarre), Raphael Jung (Bass) und David Ruf (Schlagzeug) zusammengefunden, um eine eigene Nische zu besetzen. Dabei kreieren sie ihre eigene Soundlandschaft, in der Rock, Folk und Jazz, aber auch eingängige Melodien, treibende Bässe und funkige Grooves sowie Melancholie miteinander verschmelzen.

 

Ihre Musik wirkt jung und dynamisch, stimmig und eingängig, frisch und zupackend.

 

Wer The Independent Dogs noch nicht live erlebt hat – es gibt was auf die Ohren!

 

Zum reinhören: Ain't

 

Zurück zur Übersicht


 

Sa. 15. April 2017 "Steve Payne & Paul Hobday"

 

Steve Payne and Paul Hobday

>> Raise a Glass to the World .... <<

 

Nachdem der Auftritt letzten Jahres leider abgesagt werden musste, freuen wir uns umso mehr diese beiden Spitzenmusiker aus dem Vereingten Königreich wieder in der Kellerassel begrüßen zu dürfen.

 

Immer wieder brechen sie aus aus ihrem Genre dem "Guitar-Folk-Blues-Roots" und erfinden sich neu in klassischen Stilen, wie Flamenco oder Walzer. Doch letztendlich führt ihr Weg zurück in diese unbeschreibliche, lockere Art des Blues-Folk.

Und das wird es wohl sein, was die beiden so einzigartig erscheinen lässt.

 

"Erleben, abhängen und sich einfach verführen lassen!", dies sei das Motto dieses sicherlich unvergesslichen Abends.

 

Payne, Hobday & Miskimmin Home

Payne & Hobday on Facebook

Steve Payne & Paul Hobday - "Wait til the Morning Comes"

 

Zurück zur Übersicht


 

Sa. 13. Mai 2017 "Brozzo"

 

Brozzo

 

>> SCHWÄBISCH FÜR DIE WELT! <<

 

Nach diesem Motto rocken sich diese vier Jungs die Seele aus dem Leib -

schwäbisches Selbstverständnis allenthalben.

 

Häuslebauer, Bastler, Dichter und Denker - Brozzo erzählt von Sinn und Unsinn und bringt es auf den Punkt.

 

Die Songs erzählen von dem was den Schwaben im Leben so begegnet:

da gibt es den berüchtigten "Vereinsmaier" als "Gott vom Schwobaland" oder wer hat sich nicht schon über das vermeintliche Schnäppchen geärgert das sich als "Kreizgranadascheiss" entpuppt hat? Aber auch ausgewachsene Heimatliebe findet bei der Hymne "Schwobaland" schmeichelnd zu den Ohren.

 

Folge Bozzo auf Facebook

 

Un zum neischmäcka: King uf em Feldweg

 

Zurück zur Übersicht


 

Sa. 10. Juni 2017 "Lutz Drenkwitz"

 

Lutz Drenkwitz

 

>>COUNTRY- BLUES- PUNKROCK<<

- Ein Mann Band mit deutschen Texten und eigenen Mitteln

 

Wie viele Instrumente kann ein Mensch auf einem Mal spielen? Diese Frage scheint sich Lutz Drenkwitz gestellt zu haben. Er bedient Schlagzeug, Bass, Gitarre und Mundharmonika zeitgleich und singt mit markanter Stimme.

Ein Mann, eine Band.

 

Mittlerweile im zwölften Jahr tourt der Unterhaltungsspezialist aus Bremen mit seinem Soloprogramm durch die europäische Weltgeschichte.
Unbeschwert plündert er dabei von hier bis zurück in die 50iger alle Schubladen handgemachter Unterhaltungsmusik und erfindet mit leichter Feder seine eigene musikalische Sprache. Er ist Liedermacher und Rock`n`Roll-Band zugleich und verspricht Texte nicht nur für AbiturientInnen.

 

In seiner hemdsärmeligen, augenzwinkernden und umarmenden Art erzählt er, warum es besser ist, nicht mehr in der Großstadt leben zu müssen, warum man Feinde haben kann, wenn man von der Musik lebt und wie er in Zukunft auch mit dem Rollator noch Pogo tanzen wird ...

 

Watch'n'Hear'm'ere: Statist im eigenen Leben

 

Zurück zur Übersicht