OFFEN: FR und SA ab 20 h

··· DA GEHT WAS ···


Sa. 25. Januar 2020 "SPLIT 74"


Split 74 Kellerassel


>> Knackig kraftvoller Rock Sound der 70er und 80er aus Stuttgart <<

 

Diese Jungs, die bereits seit den siebziger Jahren mit den verschiedensten Formationen Rockbühnen aller Art unsicher machen, können zusammen auf über 100 Jahre Auftrittserfahrung zurückblicken.

Betrachtet man die musikalischen Stationen der einzelnen Bandmitglieder von Split 74, so liest es sich tatsächlich wie ein "Who is Who" der Stuttgarter Musikszene: Cleanin´ Women, New Enemies, Natural Force Band, Argo, Joy, Bum Bum Safari und die Ex-Panthers, Fritz Blitz, Flair, JB Band, Jazzbandneger, Mario Tauro Band, El Zechos, Slips und Cannock sind nur eine Auswahl der vielen Bands, denen die Akteure von Split74 ihren musikalischen Stempel aufdrückten.

Durch den individuellen, virtuosen Gitarrenstil von Otto Ziegler, gepaart mit dem charismatischen Gesang Frizz Wagners sowie der soliden Rhythmusarbeit von Horst Rummel und Eberhard Scholl ist ein eigener, unverwechselbarer aber wunderbar authentischer Sound entstanden.

Obwohl der ursprüngliche Stil der siebziger und achtziger Jahre deutlich erkennbar ist, steht Split74 für eigenständige Rocksongs, angesiedelt zwischen Iggy Pop, Led Zeppelin, Lou Reed und The Who. 

 

Ein absolutes "Must See"!

Zurück zur Übersicht



Sa. 15. Februar 2020 "BROZZO"


Brozzo Band


>> Kernige Texte und knackiger Rock auf schwäbisch <<


Mit (Ur-) schwäbischem Selbstverständnis präsentieren BROZZO Rockhymnen über den Sinn und Unsinn des schwäbischen Lebens der Häuslebauer, Bastler, Dichter und Denker - und bringt es auf den Punkt.

Die Songs erzählen von dem was den Schwaben im Leben zwischen Backnang und Bodensee begegnet: da gibt es den berüchtigten "Vereinsmaier" als "Gott vom Schwobaland" oder wer hat sich nicht schon über das vermeintliche Schnäppchen geärgert das sich als "Kreizgranadascheiss" entpuppt hat?

Aber auch ausgewachsene Heimatliebe findet bei der Hymne "Schwobaland" schmeichelnd zu den Ohren.

Mit dem durchweg hochwertig produzierten Album wagt Brozzo diesmal auch vergleichsweise kritische Texte: Stammheim thematisiert die frühe Karriere eines "Knackies", "I ben emmer so aloi" dürfte vielen Verzweifelten aus der Seele sprechen.

 

Garantierte Party!

 

BROZZO on Facebook
BROZZO LIVE: Kreizgranadascheiss

Zurück zur Übersicht



Sa. 29. Februar 2020 "Hendrixperience"


Hendrixperience-Kellerassel


>> In Memories of Winterland live <<


Was passt besser ins Jahr 2019, in welchem der 50zigste Jahrestag von Woodstock in die alten Zeiten zurückblicken lässt, eine Band zu gründen um einem der größten und innovativsten Musiker und Gitarristen aller Zeiten Tribut zu zollen. Inspiriert von Konzerten des Meisters in den frühen Jahren entstand ein Programm mit den bekanntesten, aber auch einigen exotischen Stücken der Hendrix-Ära, welche ja eigentlich nach seinem frühen Tod immer noch andauert.

Mit dabei: Sänger und Gitarrist Gerry Kraus, Slim "The Groove" Iwannek an den Drums und der elsässische Bassist Jean-Luc Siegler, welcher das ganze zum internationalen Projekt macht. Jeder von ihnen virtuos am Instrument, lassen sie gemeinsam Hendrix und seine Band weiterleben. Längst vergessene Gefühle tauchen wieder auf, wenn die Hendrixperience auf der Bühne stehen.

Die Band klingt als wäre sie selbst bei den Konzerten mit Hendrix dabei gewesen. Der Sound ist "alt" und wird gleichzeitig den heutigen Ansprüchen gerecht. Dabei kommen alte Fans des Genres genauso auf ihr Kosten wie Neueinsteiger jeden Alters.


Nostalgie pur!



Zurück zur Übersicht



Sa. 14. März 2020 "Ross Bellenoit"


Ross Bellenoit-Kellerassel


>> ... SURRENDER YOURSELF TO THE MOMENT !!<<


Ross Bellenoit / Philadelphia - ein Virtuose an der Gitarre!

Ross Bellenoit hat klassische Gitarre gelernt und Jazz-Gitarre studiert. Dabei hat er aber nie vergessen, dass das Wichtigste der Song ist, und das Gefühl für ebendiesen.
Als Teil der Amos Lee-Band tourte er schon im Vorprogramm von Bob Dylan durch die USA, war Gitarrist auf Alben aller Art - von Rock, Gospel, Jazz über R&B - und er hat mit bekannten Produzenten wie Jon Carter Cash oder Musikern wie Birdie Busch und Madalean Gauze zusammengearbeitet.

"Wenn es eine Sache gibt, auf die ich versuche, aufmerksam zu bleiben", sagt Bellenoit, "dann ist es das Temperament des Songs. Unabhängig vom Genre muss man sich ganz dem Moment der Musik hingeben. Diene dem Song, und der Song wird dir dienen."

Seine Songs werden als "beatlelesk" bezeichnet! Seine Konzerte gelten als wunderbar atmosphärisch bis rockig.

 

Ross Bellenoit Web Site

Zum Vorfühlen mit Audio & Video

Zurück zur Übersicht



Sa. 28. März 2020 "Sinister Kids"


Kellerassel Sinister Kids


>> Indie - Rock - Blues - made in Rosenheim <<


Sinister Kids, eine großartige Indie-Rock-Blues Mischung aus Rosenheim.

Unverkennbar sind Einflüsse von den Black Keys, White Stripes bis zu Screaming Jay Hawkins, oder The Meters.  

Bei Stücken wie Greets erinnern Sinister Kids durchaus mal an die Arctic Monkeys, und wir gehen in die Knie bei Songs wie Flowers Bloom.  

Sauber gespielt und mit viel Bühnenerfahrung, also definitiv Wert, einen spannenden Abend mit den Sinister Kids zu verbringen.  

Must see!!!!!!!!!!


Zurück zur Übersicht